Conspiracy: Take the Crown

2016AUG262016
234
234
Über Conspiracy: Take the Crown

Beschreibung

Name des Sets: Conspiracy: Take the Crown
Anzahl der Karten: 221
Erscheinungsdatum: 26 August 2016
Offizielle Codes: CN2, #MTGCN2
Sprachen: Englisch, Japanisch, Chinesisch (vereinfacht)

Produkte

Conspiracy: Take the Crown (auch bekannt als Conspiracy 2 oder Conspiracy 2016) ist das zweite „Conspiracy“-Set und wie sein Vorgänger aus dem Jahr 2014 ein Set, welches speziell für Multiplayer-Spiele designed wurde, wobei der Fokus stark auf dem Draftvorgang liegt. Wie im ersten Conspiracy-Set, wird auch Conspiracy: Take the Crown Karten enthalten, die während des Draftvorgangs wirken und die Draftregeln beeinflussen. Die gedrafteten Decks werden dann in Multiplayer-Spielen mit 3 bis 5 Spielern gespielt, daher gibt es auch neue Multiplayer-Mechaniken und Interaktionen. Und natürlich gibt es auch neue „Verschwörungen“ (Conspiracies), welche das Multiplayer-Spiel „politischer“ werden lassen. Da das Set die Tradition seines Vorgängers fortführt, werden auch wieder Planeswalker und eine große Anzahl Legacy- und Vintage-legaler Karten enthalten sein, so dass das Set auch im Constructed für alle Spieler der Eternal Formate interessant ist.

Conspiracy-Sets übertragen einige Elemente, die wir aus dem Spielablauf eines Magic Spiels bereits kennen, in den Draftprozess selbst, indem sie Karten enthalten, die bereits während der Draftphase diverse Effekte haben können! Einige Karten weisen einen an, Informationen aufzuschreiben, die später während des Spiels zu beachten sind, was dem gesamten Prozess aus Draften und Spielen ein ganzheitlicheres Gefühl verleiht. Man kann zum Beispiel aufgefordert werden, eine Karte offen zu draften, oder zweimal aus der gleichen Packung zu draften und stattdessen den nächsten Booster zu überspringen. Es kann eine Menge unerwarteter Abweichungen von der üblichen ruhigen Form des Drafts geben, was einzigartige Drafterlebnisse erzeugen wird.

Verschwörungen

Conspiracy Karten werden nicht mit ins Deck gemischt, so dass sie natürlich auch bezüglich des 40-Karten-Minimums unbeachtet bleiben. Stattdessen legt jeder Spieler einfach seine Conspiracy Karten in die Kommandozone, bevor das Spiel beginnt. Einige von ihnen werden verdeckt ausgelegt und erst später aufgedeckt - schließlich will man seine Verschwörungen nicht offenbaren, bevor es zu spät für Ihre Opfer ist! Verschwörungen mit Hidden Agenda fordern einen sogar auf, heimlich eine bestimmte Karte zu benennen, bevor das Spiel beginnt. Verschwörungen sind in keinem Constructed-Format legal, aber sie sind in Cube Drafts erlaubt.

Der Monarch

Einige Karten in dieser Serie erlauben es einem der Monarch zu werden. Jeder weiß natürlich, dass es gut ist, König zu sein, aber wie gut genau? Am Ende seines Zuges zieht der Monarch kostenlos eine Karte. Es gibt darüberhinaus auch mehrere Karten, die stärker sind, wenn man der Monarch ist. Sobald irgendjemand der Monarch geworden ist, kann jemand anderes die Krone an sich reißen, indem er dem aktuellen Monarchen Kampfschaden zufügt. Man kann auch der Monarch werden, wenn der aktuelle Monarch "unerwartet" das Spiel verlässt. Sobald irgendein Spieler der Monarch geworden ist, gibt es für den Rest des Spiels immer nur genau einen Monarchen.

Das Dilemma des Rats

Bei Karten mit dem Schlagword Council's Dilemma darf jeder am Tisch mit abstimmen. Jede einzelne Stimme wird dabei relevant sein, da jede Entscheidung zu irgendeiner Art von Wirkung führen wird. Beide Entscheidungen können dem Zaubernden zugute kommen, so dass es häufig keinen einfachen Ausweg gibt. Es heißt schließlich nicht ohne Grund Dilemma. Die beiden möglichen Effekte werden pro Spieler, der dafür gestimmt hat, je einmal ausgeführt.

Aufstacheln

Jeder greift immer den Monarchen an, oder den Spieler mit den meisten ärgerlichen Karten, oder denjenigen, der die besten Karten offen gedraftet hat. So oder so ist es ideal, wenn man die anderen Spieler davon überzeugen kann, irgendjemand anderen anzugreifen statt einen selbst. Dafür ist das Schlagword Goad besonders praktisch: Eine so aufgestachelte Kreatur muss immer angreifen, und ein anderer Spieler muss dabei das Opfer sein, wenn es möglich ist. Der Besitzer der aufgestachelten Kreatur hat zwar immer noch die Wahl, wen die Kreatur genau angreift, aber das ist in Ordnung, es wird auf jeden Fall nicht der aufstachelnde Spieler - es sei denn das ist die einzige legale Möglichkeit. Wenn nur noch zwei Spieler im Spiel sind, wird man mit diesem Trick nicht mehr sehr weit kommen. Diese Fähigkeit sollte jedoch ein großer Spaß mit Karten wie Karona, Falsche Göttin sein.

Handgemenge

Den Monarch zu verhauen mag Spaß machen, aber alle Spieler gleichzeitig anzugreifen macht definitiv noch mehr Spaß. Melee ist eine neue Fähigkeit, die immer ausgelöst wird, wenn eine Melee Kreatur angreift. Diese erhält dann +1/+1 bis zum Ende des Zuges für jeden Gegner, den man in diesem Kampf angegriffen hat.

Neuauflagen

Conspiracy: Take the Crown bringt auch einige sehr ikonische Karten aus Magic's reichhaltiger Geschichte zurück. Berserk war eine der richtig witzigen Karten aus der allerersten Serie, die für eine Weile in Vergessenheit geriet, bevor sie für das Legacy Format wiederentdeckt wurde, als die Infect Kreaturen gedruckt wurden. Sachkunde it eine weitere faszinierende Karte, die neu aufgelegt wurde. Sie stellt nicht nur das Herzstück von zwei verschiedenen Legacy Decks dar, sondern auch eine der coolsten Multiplayer-Karten aller Zeiten. Wortwörtlich alles kann in einem Commander Tisch passieren, wenn dieser Zauber ausgepielt wird. Wegen der einzigartigen Draft Erfahrung, den wertvollen Nachdrucken und den mächtigen Karten für Legacy und Commander, sollte in dieser Expansion für jeden Spielertyp einiges dabei sein!

3 Kommentar(e)

Autor:Origami(2016-08-20 17:27:31)

Da hast du recht. Aber was ich mit dem Vergleich sagen wollte ist, dass die Erwartungen an das zweite Set hoch sind, weil das erste Set großartig war. Dass es den Erwartungen nicht gerecht wird, hat man zB. gesehen an Modern Master und Modern Masters 2015. Oder an den Duel Decks die heute und damals veröffentlicht wurden. Dasselbe habe ich auch für Conspiracy 2 erwartet, dass es eben im Schatten seines Vorgängers steht.
Wie es aber aussieht sieht das Set großartig aus: lang herbeigesehnte Reprints wie Berserk, Sachkunde, Kozileks Inquisition, Aufblühen, Spielzeug für Commander, neue legendäre Kreaturen, Monarch, spaßige Draftkarten etc.

Autor:Booster-Games(2016-08-16 08:35:29)

Wobei Conspiracy ganz anders ist als Modern Masters.
Bei Modern Masters ging es primär darum die Anzahl der verfügbaren Karten zu erhöhen, damit die Preise nicht ins unendliche steigen.
Conspiracy wiederum legt viel mehr Wert darauf ein nettes Draft-Erlebnis zu bieten. Insbesondere durch die Draft beeinflussenden Karten war das sehr nett. Daher erwarte ich an dieser Stelle durchaus sehr schöne Spiele. Wenn zudem die eine oder andere Karte für andere Formate wiederverwendet werden kann, dann ist das ein netter Nebeneffekt.

Autor:Origami(2016-08-04 13:46:32)

Conspiracy 1 hat die Messlatte hoch gesetzt, ich hoffe, dass Conspiracy 2 daran anknüpfen kann. Allerding bezweifle ich das, siehe an Modern Masters 2013 und Modern Masters 2015. Das erste Set hui, das zweite pfui. Auch die FTV Produktlinie kann mit den neuesten Veröffentlichungen nicht den Knallern wie Realms, Exiled, Relics das Wasser reichen.
Ich hoffe auf Reprints wie Aufblühen (18€), Nüchterner Befehl, Bestechung, Sachkunde (45€), Verdammung (33€)

cardPreview