Commander 2016

2016NOV112016
374
374
Über Commander 2016

Beschreibung

Name des Sets: Commander 2016
Erscheinungsdatum: 11. November 2016
Sprachen: Englisch, Japanisch, Französisch, Italienisch, Deutsch, Spanisch, Portugiesisch und Chinesisch (vereinfacht)

Produkte

Commander 2016 (C16) ist das neueste Produkt in der Commander Serie, die aus einer Reihe von vor-konstruierten Decks besteht, die für das Commander Format entworfen, und auf jährlicher Basis seit 2011 veröffentlicht werden. Commander Decks dürfen nur genau eine Kopie von jeder einzelnen Karte verwenden und sind um eine spezielle Legendäre Kreatur herum aufgebaut - die Commander Karte. Diese fünf neuen C16 Decks erscheinen am 11. November 2016. Die Decks werden für den Verkauf als ein kompletter Satz von allen fünf Decks (auch Display genannt) und als einzelne Decks zur Verfügung stehen. Alle Decks enthalten 100 Karten. Abgesehen von Standardländern wird sich jede einzelne Karte von jeder anderen Karte im Deck unterscheiden. Jeweils 15 Karten in jedem Deck sind vorher noch nie veröffentlicht worden und werden im Commander-, Legacy-, und Vintage-Format ab ihrer Veröffentlichung legal werden. Jedes Deck lässt jeweils eine andere Farbe aus, während alle anderen vier Farben verwendet werden, und bietet somit neue Optionen, um Commander zu spielen, da bisher keine 4-farbigen legendären Kreaturen als Kommandeure zur Verfügung standen!

Mechaniken

Werfen wir einen Blick auf einige der neuen und wiederkehrenden Mechaniken auf den Karten, die ihr in euren Commander 2016 Decks verwenden werdet, oder mit denen ihr eure bestehenden und neu inspirierten Decks aktualisieren könnt:

Partner

Während die neuen vierfarbigen Kommandeure, wie Atraxa sehr schön sind, wird der wirklich spannende Teil für Deckbauer darin bestehen, die Auswirkungen des neuen Partnermechanismus herausfinden, der einem in Zukunft viel mehr Flexibilität beim Bauen von Commander Decks bietet. Jedes Deck wird auch einige zweifarbige legendäre Kreaturen mit einer Vorliebe für die Zusammenarbeit und dem Schlüsselwort Partner enthalten.

Zwei Kreaturen mit Partner können zusammen als Kommandeure dienen. Weil man die kombinierte Farbidentität von beiden Kommandeuren verwendet, um festzustellen, welche Karten im Deck sein dürfen, wird man in der Lage sein, eine große Anzahl von neuen Multicolor-Decks auf der Basis verschiedener Partnerkombinationen zu bauen. Es ist sogar vorteilhaft, ein solches Tag-Team anstelle eines traditionellen Kommandeurs zu verwenden, weil die beiden Kommandeure individuell für alle speziellen Kommandeur Regeln behandelt werden. Die "Kommandeur Steuer", die zusätzlichen Kosten von 2 für jedes weitere Mal, wenn man einen Kommandeur aus der Befehlszone spielt, gilt für jeden Partner einzeln. So kann man zum Beispiel den zweiten Partner erst ausspielen, sobald einem der erste zu teuer wird. Allein dass man zu allen Zeiten Zugriff auf mehr Optionen hat, weil man zwei Kommandeure mit unterschiedlichen Fähigkeiten hat, ist bereits ein großer Vorteil.

Es gibt auch einen kleinen Nachteil, da der Kampfschaden, der von jedem Kommandeur verursacht wird, ebenfalls einzeln verfolgt wird, was es schwieriger macht, gegnerische Spieler mit 21 Punkten Kommandeursschaden zu besiegen, aber das sollte sowieso nicht allzu oft passieren.

Unverzagt

Wer würde schon einen kleinen Rabatt ablehnen? Gleichgültig ob es um den Kauf von Karten oder das Ausspielen von Zaubersprüchen geht, Kostenreduktion ist immer sehr beliebt. Wie wäre es, wenn deine Zaubersprache billiger würden, je mehr Opposition sich dir entgegenstellt? Das klingt zu gut um wahr zu sein, zumal man in Commander Spielen meistens eine ganze Menge Gegner hat. Immer wenn man einen Zauber mit Unverzagt wirkt, zählt man die Anzahl der Gegner, denen man sich im Spiel noch gegenübersieht, und verringert die Kosten des Zauberspruchs um diese Anzahl an generischem Mana. Es funktioniert sogar in einem 2-Spieler-Spiel, einen Rabatt zu erhalten, aber Unverzagt wird am effektivsten in großen Free-for-all Szenarien. Werft euch in den Ring mit sechs Gegnern gleichzeitig, und genießt es, Curtain's Call oder Sublime Exhalation für ein einziges Mana zu wirken!

Wiederkehrende Mechaniken

Im Laufe der Jahre gab es eine unzählige Menge an Mechaniken. Daher ist es keine Überraschung zu sehen, dass viele von ihnen in Commander Decks wieder auftauchen, und die C16 Decks sind dahingehend keine Ausnahme. Erinnert ihr euch noch an alle? Mirakulum, Wucherung, Kaskade, Flankenangriff, Domäne, Konvergenz, Lebende Waffe, Beharrlichkeit, Refugium, Megamorph, Herbeirufen, Abnötigen und weitere Schlüsselwörter werden in den neuen Decks verwendet, aber alle werden in Klammern erklärt - also keine Sorge!

Die meisten Mechaniken sind Deck-spezifisch, aber Standardlandumwandlung wird in allen fünf Decks verwendet, um die Manaversorgung in diesen extravaganten 4-Farb-Decks sicherzustellen. Standardlandumwandlung ist eine Variante der normalen Umwandlung Fähigkeit, aber sie zieht nicht eine zufällige Karte, sondern sucht einem stattdessen ein Standardland aus dem Stapel. Zu jeder Zeit kann man die Kosten für die Standardlandumwandlung bezahlen und die entsprechende Karte abwerfen, um die Bibliothek nach einem Standardland zu durchsuchen, es zu offenbaren und auf die Hand zu nehmen.

2 Kommentar(e)

Autor:ICollect(2016-11-05 14:17:31)

@einstein0086 Wenn Du Dir den Flavor Text der Karte "Guardians of Meletis" anschaust, dürftest Du die Frage beantworten können ;)

Autor:einstein0086(2016-11-04 15:02:11)

Streichelt da auf dem Hauptbild der eine dem anderen durch die Haare :) ??

cardPreview